Alles Gute!

Regionale Spezialitäten aus Bad Essen

Wer kennt sie nicht, die jährlich wiederkehrende Frage: „Was schenke ich einem geliebten Menschen zum Geburtstag?“. In Bad Essen gibt es die Antwort. Denn hier gibt es besondere regionale Spezialitäten, aus denen sich ein wunderbarer Geschenkekorb zaubern lässt.

Frühlingsgefühle und Geburtstagsmarathon

Endlich! Der Frühling ist da! Ich freue mich immer riesig auf diese Jahreszeit. Es ist einfach herrlich! Die Tage werden länger, die ersten Sonnenstrahlen kitzeln an der Nase und vertreiben den Winterblues. Doch halt, da war doch was?! Frühling bedeutet in meiner Familie auch, dass die ersten Geburtstage des Jahres anstehen. Und zwar nicht nur einer, sondern gleich eine ganze Reihe. Das Geschenk für meine Oma habe ich zum Glück schon selbst in der Küche hergestellt. Eine leckere Backmischung für Apfel-Krokant-Waffeln im Weck-Glas und ein Mango-Chili-Chutney. Über etwas Selbstgemachtes freut sie sich garantiert. Das wäre also schon mal erledigt.

Julia ist auf der Suche nach regionalen Spezialitäten für das Geburtstagsgeschenk ihrer Mama.

Aber was schenke ich meiner Mama? Bis zu ihrem Geburtstag ist es auch nicht mehr lange hin. Blumen, Pralinen und Bücher sind zwar Geschenke-Klassiker, aber eben auch vorhersehbar und daher eher langweilig. In diesem Jahr sollte es schon etwas einfallsreicher und persönlicher sein.

Doch was schenken, was sie noch nicht hat und womit sie nicht rechnet? Da kommt mir eine Idee…

Regionale Spezialitäten aus Bad Essen – ein Genuss!

Im vergangenen Jahr habe ich meine Eltern das eine oder andere Mal mit nach Bad Essen genommen. Schließlich wollten sie gerne wissen, wie der Ort aussieht, mit dem ich mich in meiner Masterarbeit intensiv beschäftigte. Die Sehenswürdigkeiten von Bad Essen und vor allem die ruhige und idyllische Lage haben wir bei diesen Ausflügen sehr genossen. Warum also nicht einen Präsentkorb mit leckeren Spezialitäten aus Bad Essen verschenken?! Am besten gefüllt mit Leckereien, die meine Mama in ihrem geliebten Picknickkorb mit auf eine gemeinsame Fahrradtour mit meinem Papa nehmen kann.

Im Blütengenuss findet Bloggerin Julia tolle Spezialitäten aus Bad Essen.

Entspanntes Einkaufen garantiert

Beflügelt von dieser Idee, fahre ich nach Bad Essen und bummle gemütlich durch den historischen Ortskern und die Lindenstraße. Im Blütengenuss werde ich fündig. Neben prächtiger und dekorativer Floristik locken dort vor allem die zahlreichen Delikatessen und regionale Spezialitäten. Nun habe ich die Qual der Wahl. Ich entscheide mich zwischen hochwertigen Öl- und Essigsorten sowie Pasta, Pesto und Co. schließlich für einen exotisch-fruchtigen Senf und drei verführerische Fruchtaufstriche. Diese kommen aus der ortsansässigen Früchtemanufaktur Schippert.

Wurstliebhaber aufgepasst!

Eine weitere regionale Spezialität Bad Essens ist die Bad Essener Mühlen-Salami, die ich in der Traditionsfleischerei Schlacke Feinkost kaufe. Die Wurst ist natürlich nichts für Vegetarier, aber dafür ziemlich lecker. Darüber wird sich insbesondere mein Papa freuen. Der soll beim späteren Picknick ja schließlich auch nicht leer ausgehen.

Die Bad Essener Mühlen-Salami ist ein Muss für Spezialitäten- und Fleischliebhaber.

Eine Buchhandlung, die Appetit macht …

Beim Picknicken in der Natur darf meiner Meinung nach auch ein frischer Salat nicht fehlen. Das Bad Essener Kräutersalz, welches ich in der Wiehen-Buchhandlung entdecke, enthält das Bad Essener Urmeersalz. Das Besondere daran? Das mineralreiche Salz wird aus dem 800 Meter tiefen Becken mit 220 Millionen Jahre altem Urmeerwasser gewonnen. Da dieses Salz sogar in der Sterne-Gastronomie Verwendung findet, wird es einem knackigen Blattsalat mit Sicherheit das gewisse Etwas geben.

Das Kräutersalz gehört zu den Spezialitäten aus Bad Essen. Julia kauft es in der Wiehen-Buchhandlung.

Backe, backe, … Brot?

Fehlt noch ein leckeres Brot als Bei- oder Unterlage für die bisher erstandenen Leckereien. In der Bäckerei Titgemeyer, die sich unter anderem in einem wunderschönen Fachwerkhaus in der Nähe des Kirchplatzes befindet, kaufe ich das traditionelle Schwarzbrot – eine Spezialität!

Bei einem kurzen Abstecher in die Tourist-Info fällt mir dann noch ein schönes Geschirrtuch ins Auge. Das urige Motiv zeigt das Wahrzeichen Bad Essens, die Wassermühle. Passend dazu erwerbe ich das Windmühlenmesser aus der gleichnamigen Manufaktur in Solingen.

Zufrieden mit dem Ergebnis meiner Einkaufstour fahre ich zurück nach Osnabrück. Dort drapiere ich alles schön im kleinen Weidenkörbchen und überreiche dieses an meine Mama.

Fazit: Mama glücklich, ich glücklich: Mission „Geburtstagsgeschenk“ erfolgreich abgeschlossen! Nicht zuletzt dank Bad Essens regionaler Spezialitäten aus traditionsreichen Manufakturen.

Regionale Spezialitäten im Osnabrücker Land

Gut zu wissen

Die Bäderregelung ermöglicht es den Einzelhändlern, auch sonntags zu öffnen. Schaut doch mal vorbei und verbindet Euren Sonntagsausflug mit einem Einkaufsbummel in Bad Essen.

Natürlich könnt ihr auch eine kleine Radtour, vorbei an Schloss Hünnefeld und Schloss Ippenburg, mit einem Besuch in der Bad Essener Innenstadt verbinden.

Verfasser
Julia Otte
… ist Niedersächsin von Nord nach Süd. „Wasser ist mein Element. Aufgewachsen zwischen Weser und Hunte zog es mich zum Studium der Tourismuswirtschaft in den Norden an die Jade. Für das Aufbaustudium Management im Gesundheitswesen sagte ich dem Weltnaturerbe Wattenmeer schweren Herzens auf Wiedersehen und suchte mein persönliches „Glück in Osnabrück“. Ich kann sagen, dass ich es hier an der Hase gefunden habe. Den Sole-Kurort Bad Essen am Mittellandkanal lernte ich im Rahmen meiner Masterarbeit kennen und lieben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ausrechnen und eingeben *