Radfahren im Osnabrücker Land

Radfahren im Osnabrücker-Land

Das Osnabrücker Land ist perfekt dazu geeignet, um mit dem Fahrrad erkundet zu werden. Entdecke unsere gut ausgeschilderten Radwege und verbringe einen aktiven, aber entspannten Urlaub rund um Osnabrück. Dir stehen dabei rund 2.800 km Radwege zur Verfügung, die Dich durch kleine Ortschaften, weitläufige Parkanlagen und grüne Wälder führen. Auf 4 Fernradwegen und 10 Themenradtouren erlebst Du Osnabrück und seine Umgebung hautnah. Darunter befinden sich Strecken in ganz unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Möchtest Du lieber gemütlich ein bisschen radeln, dann findest Du im Norden unserer Region passende Strecken. Sportlich forderndere Touren gibt es zum Beispiel im Teutoburger Wald.

Wir zeigen Dir die besten und beliebtesten Radtouren im Osnabrücker Land und geben Dir Tipps zu möglichen Ausflugszielen, die Du mit dem Fahrrad erreichen kannst. Interessierst Du Dich für Radsport oder möchtest selber an Radevents in unserer Region teilnehmen? Auch zu Veranstaltungen rund ums Radfahren halten wir Dich auf dem Laufenden.


Alle Beiträge zum Thema Radfahren


Eis essen wie in Italien

Eis essen wie in Italien

Schon bevor ich nach Osnabrück gezogen bin, wurde mir von einer lieben Freundin erzählt, dass ich UNBEDINGT zu der Eisdiele muss, die das höllisch leckere Kinderschokolade-Eis hat. Inzwischen ist mir klar: wahrscheinlich lebe ich in der Stadt mit den besten Eisdielen Deutschlands.

Blogbeitrag lesen
Glück auf

Glück auf

Der Fahrstuhl macht sich auf den Weg nach unten, was ich zunächst noch ganz logisch finde, denn schließlich sind Magazine häufig im Keller untergebracht. Als die Glaswände dann den Blick auf feucht glänzendes Gestein freigeben und der Fahrstuhl immer weiter und weiter in die Tiefe gleitet, wird mir das erste Mal mulmig zu Mute. Hat der Fahrstuhl eine technische Störung? Wo zur Hölle fährt das Ding denn mit mir hin? Nach...

Blogbeitrag lesen
Mit Feuer, Pfeil und Bogen

Mit Feuer, Pfeil und Bogen

Nach ungefähr 20 Minuten Fahrt erreichen wir im Stadtteil Gretesch ruck zuck das erste steinzeitliche Megalithgrab an der Route. Aber wieso heißt es denn nun Grab und nicht mehr Stein? Bei dem Gedanken, dass wir womöglich gleich einen uralten Friedhof betreten, läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken.

Blogbeitrag lesen
Kulinarik auf dem Bauernhof

Kulinarik auf dem Bauernhof

Ich hatte keine Vorstellung was mich erwarten würde, als ich zum ersten Mal den Namen Pfeffer & Minze im Büro gehört habe. Ok, wir sollten dort im Restaurant ein paar Szenen für das Video über Bad Iburg drehen. Gesagt getan. Von Bad Iburg aus fuhren Angelika und ich noch ca. 15 Minuten zu der uns genannten Adresse. Und ich durfte mal wieder feststellen, wieviel Land – herrlich grün um diese

Blogbeitrag lesen
Fahren wie auf Schienen

Fahren wie auf Schienen

Die Strecke vom Draisinen-Bahnhof Quakenbrück nach Vehs führt die meiste Zeit zwischen Bäumen hindurch, die über uns ein grünes Dach bilden. Dadurch entsteht eine fast märchenhafte Atmosphäre. Überhaupt ist das Draisinenfahren nur entfernt mit einer Radtour zu vergleichen. Durch die Fahrt auf den Gleisen ändert sich die sonst gewohnte Perspektive und wir haben das Gefühl, die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Blogbeitrag lesen
Deine Spuren im Sand…

Deine Spuren im Sand…

Erdgeschichte – wer dabei reflexartig gähnt und an staubige Museen denkt, kennt TERRA.vita noch nicht. Denn der UNESCO Global Geopark rund um Osnabrück macht spannende Episoden aus den vergangenen 300 Millionen Jahren erlebbar. Wie? Wir haben es uns in Bad Essen angeschaut, wo vor 150 Millionen Jahren Dinosaurier Strandspaziergänge machten.

Blogbeitrag lesen
Der rote Faden

Der rote Faden

Dank der vielen motivierten ehrenamtlichen Helfer ist der Bauernmarkt in Settrup bei Fürstenau bekannt für seine ganz besondere Gemütlichkeit. Neben Handwerkskunst gibt es viele hausgemachte Leckereien an den Ständen zu erwerben. Das Highlight ist jedes Jahr der selbstgemachte Federweißer von Familie Filbert.

Blogbeitrag lesen
Acker Schnacker

Acker Schnacker

Ich bin heute mit dem Rad auf der 52km langen Ackerschnacker-Tour unterwegs. Eine landschaftlich schöne, und sehr angenehm zu fahrende Route in flachem Gelände und mit vielen kuriosen Begegnungen. Zudem kann man an interessanten Hörstationen Geschichten rund um die Traditionen in der Samtgemeinde Artland hören.

Blogbeitrag lesen
Draußen nur Kännchen

Draußen nur Kännchen

Am Rand der Stadt und bereits mitten im Grünen liegt die Sutthauser Mühle. Seit der Gründung im Jahre 1889 als Schankwirtschaft Voss, haben hier im Biergarten Generationen von Ausflüglern ihre Brotzeit genossen. Auch wir nehmen Platz auf den urigen Klappstühlen und genießen glücklich die ländliche Idylle.

Blogbeitrag lesen
Auf Gold gestoßen

Auf Gold gestoßen

Seit 1988 wird auf dem Gelände des Museumsparks Varusschlacht im Osnabrücker Land archäologisch geforscht und ausgegraben. Oft ist das nur archäologischer Alltag. Aber manchmal, manchmal gibt es diese Tage, an denen ist die Welt mit einem Schlag um einen Schatz und ein Stückchen Geschichte reicher.

Blogbeitrag lesen