Lichte Momente

Medienkunst in der Osnabrücker Altstadt

Licht? Gibt es derzeit reichlich und in allen Farben – überall glitzern und funkeln Lichterketten, Lämpchen und Kerzen, um uns so konsequent wie unausweichbar in Vorweihnachtsstimmung zu versetzen. Lichtkunst? Gibt es auch – dafür muss man allerdings etwas genauer hinschauen: Zum Beispiel in der Osnabrücker Altstadt. Im Heger-Tor-Viertel, am Felix-Nussbaum-Haus und an der Kunsthalle Osnabrück wird nun im neunten Jahr international renommierte Medienkunst auf Fassaden gebeamt. LICHTE MOMENTE, so der Name des Projekts, lädt uns als Besucher_innen ein, uns abseits des Trubels zwischen Weihnachtsmarkt und Shoppingglück an ruhigere Orte im Stadtkern zurückzuziehen, die häufig nicht so sehr im Blick liegen und dort Medienkunst zu genießen, die so sonst eigentlich eher in Museen zu finden wäre.

LICHTE MOMENTE: Raus aus dem Museum – rauf auf die Straße

Kuratorin Valérie Schwindt-Kleveman hat in diesem Jahr die italienische Künstlerin Filippa Berta sowie Jan Tichy aus den USA eingeladen, ihre Werke – zum Teil eigens ortsbezogen entwickelt – in Osnabrück zu präsentieren. Jan Tichy ist übrigens parallel mit einer Ausstellung in der Kunsthalle vertreten. In Kooperation mit dem European Media Art Festival zeigt LICHTE MOMENTE neun Projektionen, die sich auch gut auf einem Rundgang, zum Beispiel beginnend am Restaurant la vie gegenüber dem Rathaus oder am Felix-Nussbaum-Haus an der Lotter Straße, entdecken lassen. Die Standorte der einzelnen Projektionen findet ihr auf der Webseite von LICHTE MOMENTE. Ihr könnt euch natürlich auch den kostenlosen Flyer in der Tourist-Information in der Bierstraße abholen.

Genau hingeschaut

Besonders gut gefällt mir persönlich das Werk „Changing Osnabrück“. Dies ist in Osnabrück entstanden und befindet sich noch im Prozess: Junge Osnabrücker_innen sind aufgerufen, in einem kurzen Video ihren Blick auf die Stadt festzuhalten. Und das, ohne dabei die Kameraposition zu verändern. Noch bis zum 8. Januar 2017 können auf der Facebook-Seite von LICHTE MOMENTE weitere Videos hochgeladen und alle Beiträge angeschaut werden.

Also dann: Augen auf in der Altstadt Osnabrück – achtet auf bewegte Bilder an Hausfassaden: Es könnte Kunst sein!

Gut zu wissen

Sehr zu empfehlen sind übrigens die öffentlichen Führungen. Los geht’s immer sonntags um 17 Uhr an der Kunsthalle. Viel Vergnügen!

...ist ein echter Osnabrücker: hier geboren, aufgewachsen, Schule und Studium absolviert und nach beruflichen Umwegen quer durch Deutschland wieder in Osnabrück. "Wo auch sonst? Die kurzen Wege zwischen Wohnort in der Wüste und Arbeitsplatz in der Innenstadt sind ein elementarer Teil der von mir geschätzten Lebensqualität – wie auch die einzigartigen Kulturangebote im Osnabrücker Land. Und die Springbrötchen natürlich. Als Mountainbiker und Motorradfahrer lebe ich gerne mit leichtem Spott von Freunden aus anderen Regionen über unsere „Berge“ und sage: Nicht so hoch, aber noch so schön!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ausrechnen und eingeben *