Gesundheit, Wellness und Entspannung im Osnabrücker Land

Gesundheit und Wellness im Osnabrücker-Land

Einfach mal ausspannen – das Osnabrücker Land bietet Dir dafür den richtigen Rahmen. Unsere Region wartet mit den Kurorten Bad Essen und Bad Iburg sowie den Heilbädern Bad Rothenfeld Bad Laer auf, die alle idyllisch im Naturpark TERRA.vita gelegen sind. Und auch in Osnabrück findest Du Erholung und gewinnst Abstand zum Alltagsstress – egal ob Du eine Kur oder einen Wellness Urlaub machen möchtest oder einfach nur Entspannung suchst. Die Wellnesshotels, Spa-Einrichtungen und Kurbetriebe bieten spezielle Anwendungen an, die Dir bei der Erholung behilflich sind. Das Verwöhnprogramm reicht von moderner Sauna über klassische Massagen bis hin zu fernöstlichen Therapien. Auch Fitness und Beauty-Anwendungen sind verfügbar.

In unserem Blog stellen wir Dir unsere ganz persönlichen Lieblingsorte zum Entspannen vor. Wir testen Wellness Anwendungen für Dich, probieren neue Trends aus und halten Dich auf dem Laufenden, was unsere Kurorte und Heilbäder betrifft. Mit unseren Insider Tipps genießt Du einen entspannten und stressfreien Urlaub im Osnabrücker Land. Deine Gesundheit wird es Dir danken.


Alle Beiträge zum Thema Gesundheit


Es werde Salz

Es werde Salz

Plitsch! Platsch! Plitsch! „Vorsicht – hier bitte den Kopf einziehen, es wird eng!“ Platsch! Plitsch! Ein etwa 300 Meter langer Tunnel windet sich mitten unter dem Kurpark von Bad Rothenfelde durch die Erde. Auch, wenn mittlerweile Neonröhren den zu Beginn des 18. Jahrhunderts gemauerten Solegang beleuchten, birgt er doch noch manches Geheimnis.

Blogbeitrag lesen
Gründlich kuriert

Gründlich kuriert

Wie leider viele zurzeit, habe ich mir eine ordentliche Grippe eingefangen und fühle mich ziemlich mies. Eine triefende Nase, ein kratziger Hals und dieser nervige Husten – ihr kennt das. Um das alles schnellstmöglich wieder loszuwerden habe ich mir einfach mal „atmen“ in der Bad Essener Sole Arena verschrieben!

Blogbeitrag lesen
Licht und Dunkelheit erleben

Licht und Dunkelheit erleben

Das Kurmittelhaus wäre ein prima Treffpunkt, wenn man sich mit Freunden die lichtsicht 6 anschauen will. Auch das Café Cœur’chen auf halbem Weg zwischen dem Neuen und dem Alten Gradierwerk wäre völlig ok und selbst die Bushaltestelle an der Bahnhofstraße ginge in Ordnung. Ein richtig blöder Treffpunkt hingegen ist William Kentridge.

Blogbeitrag lesen
Eiskaltes Vergnügen

Eiskaltes Vergnügen

Auch im Winter kann man sportlich unterwegs sein – Erik und ich waren Schlittschuhlaufen und haben für ein paar Stunden den Schreibtisch gegen Schlittschuhe getauscht und uns auf rutschiges Terrain zu begeben. Dabei haben wir freiwillig oder auch unfreiwillig für den ein oder anderen Lacher gesorgt.

Blogbeitrag lesen
Heiß begehrt

Heiß begehrt

Es ist kalt. Es ist sogar richtig kalt. Heute früh vor der Arbeit musste ich Eis kratzen und bis im Innenraum meines kleinen Polos mal endlich eine akzeptable Temperatur herrschte, war es auch schon wieder zu spät. Ich muss also selber "innerlich" nachhelfen und weil da warme Gedanken alleine nicht ausreichen, kommen mir unsere Eintopf- und Suppentage in den Sinn!

Blogbeitrag lesen
Wenn die Engel Plätzchen backen

Wenn die Engel Plätzchen backen

Im Herbst und Winter, wenn die Sonne tief am Horizont steht, ist der morgendliche oder abendliche Himmel oft in ein wunderbares Rot getaucht. „Die Engel im Himmel helfen dem Christkind beim Plätzchenbacken," pflegte meine Mutter dann oft zu sagen.

Blogbeitrag lesen
Schwein gehabt

Schwein gehabt

Die Sonne scheint, das Herbstlaub hängt rot und golden an den Bäumen und nach einer langen Woche ohne viel Bewegung drängt es uns nach einem Spaziergang an der frischen Luft. Weil wir außerdem auch Lust auf etwas Nervenkitzel haben, entscheiden wir uns für einen Besuch im Wildpark in Melle, dem "Wildschweinpark" in den Meller Bergen. In diesem eingezäunten Areal rund um die 1844 gebaute Diedrichsburg leben Wildscheine...

Blogbeitrag lesen
Neue Energie

Neue Energie

Als ich ein kleines Mädchen war, hat mein Großvater mich unbedacht sein „kleines Frösteköddel“ genannt. Nett war das nicht – und wenn ich es mir recht überlege, ist dieser verbale Lapsus vielleicht der Anfang meiner Probleme gewesen. Denn seitdem hat das glücklich sein für mich immer auch etwas mit Wärme und Geborgenheit zu tun. Ein Ort, der eine solche Behaglichkeit verspricht, ist das SoleVital in Bad Laer.

Blogbeitrag lesen
Ich bin dann mal OMline

Ich bin dann mal OMline

Eine turbulente Woche liegt hinter mir und ich freue mich auf ein erholsames Wochenende, am besten mal ganz ohne Smartphone, Laptop und Co. Die nächsten zwei Tage bin ich aber nicht bloß offline, beim 1. Bad Essener Yoga- und Gesundheitsfestival bin ich sozusagen „OMline“. Das Kursangebot ist vielfältig und reicht von Hatha-Yoga über AcroYoga bis hin zu Achtsamkeit und Meditation. Auch Qigong und Tai Chi können...

Blogbeitrag lesen